Datenschutz-Einstellungen (DSGVO)

Anfang  Zurück  Weiter

Voraussetzungen:

Das Modul DSGVO Manager (Die Lizenz für dieses Modul ist gesondert zu erwerben) 
Die Berechtigung "Datenschutz-Einstellungen (DSGVO) ändern" 

 

DSGVO - Datenschutz-Einstellungen

 

Firmendaten:

 

Wählen Sie in diesem Bereich im ersten Feld Ihre Adresse/Firma aus.

 

Geben Sie dafür einfach einen Teil des Adress-/Firmennamens im Feld ein und klicken Sie auf das Dropdown oder drücken Sie die F4-Taste.

 

Gibt es nur eine Adresse mit diesem Teil im Adress-/Firmennamen, wird diese automatisch eingetragen.

 

Findet Consolidate mehrere Adressen/Firmen mit diesem Teil im Namen, so werden all diese im Dropdown angezeigt.

Wählen Sie dann die gewünschte Adresse/Firma aus.

 

Geschäftsleitung:

Tragen Sie in diesem Feld den/die Geschäftsleiter/in ein.

Verwenden Sie für die Auswahl der Person die gleiche Vorgehensweise wie oben beschrieben.

 

IT-Leitung:

Tragen Sie in diesem Feld den/die IT-Leiter/in ein.

Verwenden Sie für die Auswahl der Person die gleiche Vorgehensweise wie oben beschrieben.

 

Datenschutz-Koordinator:

Tragen Sie in diesem Feld den/die Mitarbeiter/in ein, an welche/n die Aktivitäten mit den Protokollierungen der Änderungen übergeben werden sollen.

 

Hinweis:

Für die ausgewählten Mitarbeiter/innen, werden die Informationen der verknüpften Person übernommen.

 

Verfahrensverzeichnis:

 

Geben Sie Nummern der Aktivitäten an, die Sie einbinden möchten (mit ; getrennt):

 

Tragen Sie im oberen Feld die Nummern von Aktivitäten ein, welche in das Verfahrensverzeichnis eingebunden werden sollen,

wie:

 

Die technischen und organisatorischen Maßnahmen.
Detailangaben zu den einzelnen Datenverarbeitungszwecken (welche Sie in der Feldhilfe für Felder vergeben haben).
Die Kategorien von betroffenen Personengruppen (Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten usw.).
Rechtsgrundlagen auf welchen die Datenverarbeitung basiert (Aufrechte Geschäftsbeziehung, Berechtigtes Interesse usw.).
Mögliche Folgenabschätzungen.

 

Es wird sowohl der Betreff als auch der Inhalt/Kommentar der Aktivitäten übernommen.

Evtl. vorhandene Dateianlagen werden an die erzeugte Verfahrensverzeichnis-Aktivität angehängt.

 

Die Aktivitäten werden in der Reihenfolge eingefügt, wie die Aktivitätennummern in den Einstellungen eingetragen sind.

 

Ist ein Mitarbeiter nicht berechtigt, eine der angeführten Aktivitäten einzusehen,

so wird der Inhalt/Kommentar der Aktivität nicht übernommen und evtl. vorhandene Dateianlagen nicht angehängt.

 

Aktivitätsart:

Definieren Sie im Feld "Aktivitätsart" welche Aktivitätsart für das Verfahrensverzeichnis verwendet werden soll.

 

Erstellen:

Mit Hilfe dieses Buttons erstellt Consolidate automatisch das Verfahrensverzeichnis und übergibt es an den Ersteller.

 

Sicherheit:

 

Aktivitätsart:

Geben Sie in diesem Feld die Aktivitätsart an, welche für die Protokollierung verwendet werden soll. Ihr Consolidate Administrator kann die Aktivitätsarten verwalten.

 

Datenschutz-Koordinator Änderungen nicht dokumentieren:

Ist diese Option aktiviert, werden keine Sicherheits-Änderungen durch den/die eingetragene/n Mitarbeiter/in protokolliert.

 

Alle Administratoren bekommen ein CC:

Wenn Sie diese Option aktivieren, erhalten alle Consolidate Administratoren immer ein CC von der Protokoll Aktivität, welche automatisch erstellt wird.

 

Anonymisierte Personen und deren Aktivitäten ausblenden:

Eine genaue Beschreibung für diese Funktion finden Sie im Kapitel "DSGVO Anonymisierung".

 

Auskunftsbegehren:

 

 

Geben Sie Nummern der Aktivitäten an, die Sie einbinden möchten (mit ; getrennt):

 

Tragen Sie im oberen Feld die Nummern von Aktivitäten ein, welche bei einer Auskunfgt eingebunden werden sollen,

wie.

 

Es wird sowohl der Betreff als auch der Inhalt/Kommentar der Aktivitäten übernommen.

Evtl. vorhandene Dateianlagen werden an die erzeugte Verfahrensverzeichnis-Aktivität angehängt.

 

Die Aktivitäten werden in der Reihenfolge eingefügt, wie die Aktivitätennummern in den Einstellungen eingetragen sind.

 

Ist ein Mitarbeiter nicht berechtigt, eine der angeführten Aktivitäten einzusehen,

so wird der Inhalt/Kommentar der Aktivität nicht übernommen und evtl. vorhandene Dateianlagen nicht angehängt.

 

Aktivitätsart:

Geben Sie in diesem Feld die Aktivitätsart an, welche für die Personen Auskunft verwendet werden soll.

 

 Zuletzt geändert:

 

Das Dropdown zeigt, welche/r Mitarbeiter/in zuletzt Änderungen an diesem Fenster vorgenommen hat.